LR pixel
Erfahrungen & Bewertungen zu Audio Logo GmbH
Perfektionierung des Prints 
durch Sound, Licht & Video

Soundkarte für Mastercard

Akustische Markenführung: Soundkarte für den Launch der neuen Sonic Brand von Mastercard

Mastercard ging 2019 mit einer neue Sound-Marke an den Start, d. h. die eigene Brand war ab sofort nicht mehr nur sichtbar, sondern auch akustisch aufgeladen. Das macht natürlich sehr viel Sinn, und gerade das Team von Audio Logo freut sich über die professionelle Multisensorik des Finanzriesen und den damit verbundenen Auftrag für eine Sound-Karte, den wir von der Wiener Agentur Division 4 erhalten haben. Hierbei handelte es sich um eine Einladungskarte für den österreichischen Launch der Sonic Brand, die zuvor von Division 4 im Auftrag von Mastercard entwickelt wurde. Doch was – und wie viel – steckt eigentlich hinter der Mastercard Sonic Brand? Raja Rajamannar, Chief Marketing & Communications Officer bei Mastercard sowie Bestseller-Autor, misst dem Thema Sonic Brand eine große Wichtigkeit zu: „Entwickelt man ein visuelles Logo, hat man unendliches Material zur Verfügung. Beim Sonic Branding hingegen muss ein eigenes „Playbook“ entwickelt werden. Wir müssen verstehen, wie viel Einfluss Sound auf die menschlichen Emotionen hat.“

Ganze zwei Jahre lang wurde in die Entwicklung des neuen Mastercard-Soundkonzepts gesteckt. Beteiligt waren unter anderem Mike Shinoda, Gründungsmitglied der Kult-Band „Linkin Park“, und Musikerin Camila Cabello. Schlussendlich ist durch viel Expertise und musikalische Leidenschaft aus einem 30-sekündigen Grundbaustein eine 3 Sekunden dauernde Kernmelodie geworden: die musikalische Marke von Mastercard. Christian Rau, Geschäftsführer von Mastercard Österreich, erklärte am 24.04.19 während des Brand-Launches in Wien: „Hier und auf der ganzen Welt soll Mastercard künftig mit einer Melodie in Verbindung gebracht werden – und zwar an allen Touchpoints, an denen die Karte zum Einsatz kommt. So ist auch auf der Tonspur sichergestellt, dass die Transaktion sicher über das Mastercard-Netzwerk geht.“ Hintergrund der Sonic Brand ist es, dass Mastercard seine Kundinnen und Kunden enger an die Karte binden möchte. Auch Peter Legat, Gründer der Band „Count Basic“ nahm während einer Podiumsdiskussion Stellung zum Thema: „Musik triggert direkt unsere Emotionen. Das weiß jeder Komponist und Sounddesigner und spielt natürlich mit selbigen. Für Markenbotschaften ist dabei wichtig: Umso mehr Reize geweckt werden, um so präsenter wird die Marke.“ Außerdem kam während des Events die Zukunftsforscherin Christiana Varga zu Wort: „In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung wollen Menschen wieder mehr mit ihren Sinnen fühlen und echte Resonanz spüren.“

Exklusiver Sound trifft schlichte Eleganz: Sound-in-Print-Karte weckt Emotionen

Die schlichte DIN-A5-Klappkarte, die wir als Einladung zum österreichischen Sonic-Brand-Launch produziert haben, – auf der Vorderseite mit dem Mastercard-Signet sowie einer Note versehen – spielt beim Öffnen den neuen Sound automatisch ab. Kurz und knapp wird außerdem das Veranstaltungsdatum und der Ort genannt. Braucht man mehr als das? Wir sagen nein! Denn die Wirkung wird durch das Unterstatement entwickelt, vor allem aber durch den Klang des Sound-Logos. Die Karte haben wir im Auftrag von Division 4 umgesetzt – weitere Infos gibt es auch hier: https://www.division4.at/projects/mastercard-sonic-brand-praesentation/.

Schauen Sie rein:
FormatA5
BrancheBank/Finanz/Versicherung
TechnikSound
AllTechnik
Indexnummer1569

Jetzt Newsletter abonnieren!

E-Mail*
Anrede
Vorname
Nachname
Zukünftig möchte ich per E-Mail Produktinformationen, Angebote, Einladungen zu Veranstaltungen und andere interessante Neuigkeiten und Empfehlungen von der Audio Logo GmbH erhalten. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr von uns erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten durch uns jederzeit widersprechen. Dazu wenden Sie sich bitte an info@AudioLogoGmbH.de. Hinweise zum Datenschutz sind abrufbar unter www.emotions-in-print.de/datenschutz

Schließen

×