• de
Perfektionierung des Prints
durch Sound, Licht & Video
+49 (0) 36871 3094-0

Single Blog Title

This is a single blog caption
Aktuelles

The Power of Print – wie Druck zukunftsfähig bleibt

Audio Logo als Partner der Creatura und Experte für Electronics in Print

Die moderne Technik hat uns so manchen Segen beschert: Handys, die hochaufgelöstere Fotos machen als Mittelformatkameras vor 10 Jahren, Echtzeitkommunikation, die über Kontinente hinweg schneller funktioniert als der Ruf zum Kollegen den Gang hinunter oder Onlineportale, über die ganze Katalogproduktionen mit mehreren 100 Seiten auf Knopfdruck produziert werden können. All das geht heute leichter und schneller als noch vor wenigen Jahren. Doch während die Usability moderner Technologien und Anwendungen immer besser wird, erhöht sich der technische Aufwand dahinter. Selten waren Anwendungsentwickler, IT-Spezialisten und Medienproduktioner wichtiger als heute. Mit ihrem Wissen verbinden sie das Know-how klassischer Berufe wie Druck oder Schnitt mit den technischen Anforderungen modernster Medienproduktion.

Vorhang auf für den Fachverband Medienproduktion e. V. (f:mp.). „Wir machen uns für die Qualifikation von Medienproduktionern stark“, erläutert Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp., „denn aktuell gibt es für sie noch keinen einheitlichen Ausbildungs- und Qualifizierungsstandard.“ Mit Seminaren, Workshops und einem eigenen Ausbildungsangebot hat der Verband im Laufe der letzten Jahre ein einheitliches Leistungsniveau für die Qualifizierung von Medienproduktionern geschaffen. „Mittlerweile haben sich über 700 Spezialisten in den Richtungen Print, Online oder Mobile bei uns ausbilden und prüfen lassen“, resümiert Maaß – ein unverzichtbarer Beitrag zur Qualitätssicherung in der Branche. Dass Expertenwissen entscheidend ist, zeigt alleine die Innovationsrevolution, in der sich die Printbranche seit einigen Jahren befindet.

Nicht von ungefähr hat der f:mp. daher im vergangenen Jahr mit der CREATURA eine jährlich stattfindende Roadshow zum Thema Printkommunikation und multisensorische Veredelung ins Leben gerufen. „Unser Ziel ist es, mit der CREATURA Printentscheidern die Vorteile von Print im crossmedialen Umfeld nahe zu bringen. Wir beschäftigen uns dazu mit Themen wie Electronics in Print, Value-added Printing und Druckveredelungen aller Art“, so Maaß. Die in der Branche hochgelobte Veranstaltung, die zuletzt am 25. Oktober 2017 stattfand, unterstützt Audio Logo als Sponsor. „Die Creatura verbindet Wissensvermittlung und Produktionspraxis auf einzigartige Weise“, betont Audio Logo-Gründer Christopher Bardin. „Wir freuen uns, als strategischer Partner daran mitzuwirken und einer breiten Öffentlichkeit aus Experten und Meinungsführern zu zeigen, welche Faszination veredelte Drucksachen im digitalen Zeitalter besitzen.“ Insbesondere das Thema Electronics in Print wird der f:mp. künftig stärker fachlich beleuchten. Im September 2017 erschien dazu das White Paper „Printed Electronics und Electronics in Print“. Ein weiteres Spezialgebiet, bei dem sich die Spezialisten von Audio Logo einbringen. Print-Passionierte dürfen gespannt bleiben.

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar

*

code

Jetzt Newsletter abonnieren!

Schließen

×

Jetzt Newsletter abonnieren!

E-Mail*
Anrede
Vorname
Nachname
Zukünftig möchte ich per E-Mail Produktinformationen, Angebote, Einladungen zu Veranstaltungen und andere interessante Neuigkeiten und Empfehlungen von der Audio Logo GmbH erhalten. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr von uns erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten durch uns jederzeit widersprechen. Dazu wenden Sie sich bitte an info@AudioLogoGmbH.de. Hinweise zum Datenschutz sind abrufbar unter www.emotions-in-print.de/datenschutz

Schließen

×